photo-of-finalist

 

Fabio Mulone

Chief Commercial Officer von PROXIPEL

SWISS STARTCUP CHALLENGE FINALIST

PROXIPEL Bietet eine technische Innovation, die es ermöglicht, Altholz, Äste und Blätter in Form von Holzpellets in Energie umzuwandeln. 

PROXIPEL ist eine auf einem LKW-Anhänger montierte Produktionslinie, die in der Lage ist, Wald- und Siedlungsabfälle wie Äste, Blätter und Gras in Energie umzuwandeln.

Welche Art von Energie? Es handelt sich um Pellets, die zur Kesselheizung verwendet werden können und somit in der Schweiz eine reichlich vorhandene neue Energiequelle darstellen. 

 

WAS SIND DIE VORTEILE IHRES ZIRKULARITÄTS-PROJEKTS?

Erstens sind wir Energieproduzenten und nutzen Energie, die wir in der Schweiz im Überfluss haben, da wir so viele Siedlungs- und Waldabfälle zu verarbeiten haben.

Zweitens sind wir Abfallentsorger: Abfall ist mit erheblichen Kosten für die Gesellschaft verbunden.

Drittens schaffen wir Arbeitsplätze vor Ort. Letztlich streben wir an, energieautark zu sein und eine sichere Energiezukunft zu schaffen.    

 

WARUM NIMMT PROXIPEL AN DER SWISS STARTCUP CHALLENGE TEIL?

PROXIPEL nimmt an der Swiss StartCup Challenge wegen der Sichtbarkeit teil, die uns dieser Wettbewerb bietet. Da wir ausserdem gerade dabei sind, unsere Technologie auf den Markt zu bringen, ist dies eine Gelegenheit für uns, neue Kontakte zu knüpfen, und danach suchen wir in der Kreislaufwirtschaft und in der Abfallbehandlung.

Stimmen Sie in der Swiss StartCup Challenge für PROXIPEL!  

LES NEWS STARTCUP

PARCE QUE TOUT COMMENCE AUTOUR D’UN CAFÉ