photo-of-person

 

Thomas Käslin

Mitgründer von Terra Preta

SWISS STARTCUP CHALLENGE FINALISTEN 

TERRA PRETA ermöglicht es lateinamerikanische Bauern dazu, mit Training und Technologiezugang selbst Pflanzenkohle aus landwirtschaftlichen Abfällen herzustellen und CO2 einzufangen.
Zudem helfen wir den Bauern dabei, die Finanzierung sicherzustellen, indem wir Carbon Credits an globale Unternehmen verkaufen.

 

WAS SIND DIE VORTEILE IHRES ZIRKULARITÄTS-PROJEKTS?

Auf der Ebene der Bauern sind das höhere Enderträge unter verringertem Düngemitteleinsatz, und zudem sind es Verbesserungen bei der Boden- und Pflanzengesundheit.

Und auf der globalen Ebene sind es die CO2-Entfernung und Speicherung im Boden.

 

WARUM NIMMT TERRA PRETA AN DER SWISS STARTCUP CHALLENGE TEIL?

Wir nehmen an der Swiss StartCup Challenge teil, um unser Projekt einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, und zum anderen, um mit Nespresso als wichtigen Player in Lateinamerika in Kontakt zu kommen. Nespresso kann uns mit Kleinbauern in Kontakt bringen, und das Funding des Wettbewerbs kann uns helfen, die Technologie bei 300 Kleinbauern zu installieren und somit sehr viel CO2 aus der Atmosphäre zu entfernen.

Um Bauern in Lateinamerika zu helfen und deinen sozialen und Umweltimpact zu maximieren, stimme für Terra Preta bei der Swiss StartCup Challenge!

LES NEWS STARTCUP

PARCE QUE TOUT COMMENCE AUTOUR D’UN CAFÉ